Aktuelle Zeit: 12.11.2018, 20:01




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Charlotte Formica sp. / Gründung vom 14. Juli 2010 
Autor Nachricht

Registriert: 19.07.2010, 19:09
Beiträge: 22
Wohnort: Tal der Könige/ Schweiz
Beitrag Re: Charlotte Formica sp. / Gründung vom 14. Juli 2010
Hier noch ein "kurzes" Update:

Die Entwicklung der letzten Puppen ist abgeschlossen, gestern kam eine Arbeiterin dazu, heute mittag dann die letzten zwei :thumbup:
Auch durch die rote Folie ist die unterschiedliche Ausfärbung noch zu erkennen.

Aussenaktivitäten konnte ich bis jetzt keine beobachten, dafür ist im RG' ne Menge los.

Zitat:
28.08.2010 Morgen
Der Stopfen ist weg, Honig und eine frischtote Mücke werden angeboten.
Eine Stunde passiert erstmal gar nichs. Danach entferne ich die Alufolie, um ins RG zu schauen. Als ich mit der Halogentischlampe rein leuchte, bricht Panik aus...Charlotte rennt Richtung Eingang und wieder zurück...Die Mädels beruhigen sich jedoch schnell wieder, bzw. stellen sich tot...

29.08.2010 Nachmittag
Bei Charlotte und den kleinen feigen Bleichgesichtern ist wenig los. Sie sitzen im Nest und betreuen die verbleibenden 3 Puppen. Ich weiss nicht, wie stark sie sich am grossen Eingang stören, Anstalten selbigen zuzubauen haben sie noch keine gemacht.

30.08.2010 Abend
Die Halogenlampe mögen sie noch nicht, die Gyne läutf beim Reinleuchten Richtung Eingang, allerdings langsamer als beim letzten Mal, geht schliesslich bis ganz zum Eingang, schaut rum und geht wieder zurück. Danach wagen siech auch einige der Kleinen bis ganz nach vorne. Die anderen plumsen derweil munter von der RG Decke. Auch das „Krümmen“ konnte wieder beobachtet werden, vermutlich war es die, die heute geschlüpft ist. Verbleibenden noch zwei Puppen.

Möglicherweise war eine Arbeiterin am Futter, ihre Gaster schien ganz wenig grösser als die der anderen.
Fraglich ist der Einfluss der Temperatur auf die Aktivität, exogen wie endogen. Im Zimmer hat es +- 20° C, auf den Churfirsten hat es Schnee. Die Halogen hat 20 Watt Leistung und könnte bei der relativ tiefen Zimmertemperatur doch eine Wirkung haben. Formica (cf.) fusca sind ja angeblich sehr wärmeliebend (im Vergleich zu anderen einheimischen Arten)

31.08.2010 Mittag
Volkszählung, offensichtlich sind nun auch die letzten Arbeiterinnen geschlüpft. Genaues Beobachten, resp. Zählung jedoch schwierig, da alle an der Watte kleben. Ausserdem haben sie auch leere Kokons an die Watte gepappt. Aussenaktivität war keine zu beobachten. Ach, frisches Futter gabs noch, Honig und eine frischtote Drosophila (wie fängt und killt man die am besten, ohne sie gleich zu zermatschen :lol: ).


Nun hoffe ich, da das Volk fürs Erste komplett ist, auf mehr "Action", im Nest haben sie ja vorläufig nix mehr zu tun (ausser endlich mal aufräumen und den Eingang zubauen :roll: )
Vielen Dank fürs Lesen und bb

PS: Im Anhang ein Bild der frisch eingeschneiten Churfirsten :headbang: von wegen exogene Einfüsse und so ;)
(------->Diskussionsthread<--------)


Dateianhänge:
Dateikommentar: Der Winter ruft!
DSC00260_k.jpg
DSC00260_k.jpg [ 388.36 KiB | 199-mal betrachtet ]
31.08.2010, 13:54
Profil E-Mail senden

Registriert: 19.07.2010, 19:09
Beiträge: 22
Wohnort: Tal der Könige/ Schweiz
Beitrag Re: Charlotte Formica sp. / Gründung vom 14. Juli 2010
So nun will ich euch wieder mal updaten, was sich sich bei meiner Kolonie in der letzten Woche getan hat. Dabei hab ich gleich ein paar Böcke geschossen... :roll:

Am 01.09. beobachte ich das Treiben im Nest, einige Arbeiterinnen tauen sich schon fast nach draussen, vermutlich provoziert durch die neue Halogenlampe. Dann komme ich auf die dumme Idee noch etwas Sand vors RG zu streuen, einige Körner fallen dabei ins Glas, was gleich Panik auslöst :shock: ...zum Glück legt sich das ganze nach einigen Minuten wieder.

Nach der Aufregung musste die Königin erstmal ihren Nachwuchs stärken, das Reservefutter teilten sich dann auch die Arbeiterinnen untereinander auf. Eine oder zwei Arbeiterinnen gingen immer wieder zum Eingang und schauten nach dem Rechten, danach wurde Kundschafterin eifrig von der Gyne beträllert. Beim hektischen Treiben kann man schon erahnen, wie schnell sich Formica fusca bewegen kann.

Am folgenden Tag gleich nochmal das Nest erschreckt, ich wollte etwas Staub vom Holzrahmen des Formis wischen. Mit der Fingerspitze hab ich an der Scheibe eine Vibration erzeugt, die sich bis ins RG fortgepflanzt hat... :shock: :?

Vom 3. September gibts nichts zu berichten, ausser dass ich das Futter ausgewechselt hab, widerum Drosophila und frischen Honig.

Am 4. schliesslich schien es mir, als läge mehr Sand im Eingangsbereich des RG, und schliesslich entdecke ich die erste Arbeiterin auf Erkundung. Sie hat die volle Platzrunde gemacht, ich konnte sie am Berg und auf der Pyramide sehen, auch auf den markanten Steinen im Formi, nur noch an der Futterschale nicht. Bleibt noch anzumerken, dass die Kleine hervorgekommen ist, nachdem ich die Halogenlampe eingeschaltet hab. :o

erst mal nur ein kleines Update, da ich eigentlich nur noch zwische Formi und Tastatur hin und her pendle...

Im nächsten Post gibts dann auch wieder Bilder.

lg & bb

(------->Diskussionsthread<--------)


08.09.2010, 18:29
Profil E-Mail senden

Registriert: 19.07.2010, 19:09
Beiträge: 22
Wohnort: Tal der Könige/ Schweiz
Beitrag Re: Charlotte Formica sp. / Gründung vom 14. Juli 2010
Liebes EBA-Forum

an dieser Stelle möchte ich euch mitteilen, dass ich meinen Haltungsbericht hier nicht mehr fortsetzen werde. Nachdem ich schon im letzten Jahr nicht mehr gepostet hab, fehlt mir nun definitiv die Zeit, um den Bericht weiter zu hegen und zu pflegen (Auch mein Game Account befindet sich seit längerem im U-Mod).

Dennoch ein kleines Update zu meiner Formica fusca Kolonie:

Eingewintert hab ich die Mädels am 20. Oktober. Ich hab das RG verschlossen und in eine Styroporbox gepackt. Diese hab ich dann zur Überwinterung in die Garage gestellt.
Ungefähr einmal pro Monat hab ich nach den Ameisen geschaut. Der Wasservorrat im RG reichte locker.

Letzten Donnerstag hab ich die Winterruhe beendet und die Kolonie ist zurück im Formicarium. Sehr erfreulich war zu sehen, dass die ganze Kolonie offenbar ohne Verluste durch den Winter gekommen ist :D
Wirklich aktiv sind meine Meisen noch nicht. Demnächst werde ich ihnen ein neues Gipsnest anbieten, in das sie hoffentlich bald umziehen werden.

Dateianhang:
DSC00551.jpg
DSC00551.jpg [ 130.24 KiB | 186-mal betrachtet ]


Hier noch ein letztes Bild von meiner Truppe, bevor es heisst:

Danke fürs Lesen, das tolle Browsergame und die nette Community.
Machts gut und liebe Grüsse
Berista

PS: Im Ameisenforum gedenke ich meinen Haltunsbericht fortzusetzen.
Ihr findet ihn --->HIER<-----


14.03.2011, 19:53
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron