Aktuelle Zeit: 18.11.2018, 03:48




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Lasius cf. niger, Gründung am 14.juli 2010 
Autor Nachricht

Registriert: 17.11.2009, 17:28
Beiträge: 65
Beitrag Re: Lasius cf. niger, Gründung am 14.juli 2010
:headbang: :headbang: :headbang: :headbang: :headbang: :mrgreen: :roll:


26.08.2010

Eier: ca 10
Larven: ca 5
Puppen: ca 25
Arbeiterinnen: 2


Heute sind die ersten beiden Arbeiterinnen geschlüpft :drinking: , sie sitzen zwischen dem Puppenberg, oder auch an der Watte und werden von der Gyne intensiv betrillert. Muss nun aber weiterlernen, vielleicht kommt nachher noch nen Foto, Kamera lädt gerade auf^^ (so ein Mist, ausgerechnet morgen hab ich ne wichtige Prüfung...)

Was für die Statistik:
43 Tage hats gedauert vom Fund der Gyne bis zu ersten Arbeiterin, ca 41 Tage vom Ei bis zur Arbeiterin!

Hier das versprochene Bild, mehr ist leider nicht möglich mit der ollen Kamera..., man kann die beiden Arbeiterinnen aber sehen, welche noch nicht ausgefärbt sind.
Spoiler: anzeigen
Bild


Zuletzt geändert von idefix am 16.03.2011, 23:12, insgesamt 2-mal geändert.



26.08.2010, 15:53
Profil E-Mail senden

Registriert: 17.11.2009, 17:28
Beiträge: 65
Beitrag Re: Lasius cf. niger, Gründung am 14.juli 2010
27.08.2010

Arbeiterinnen: 5

Ok, ab sofort kann ich Eier und Larven nicht mehr zählen, da das Reagenzglas nun in der Arena liegt und geöffnet wurde. Ich kann aber winzige 5 Arbeiterinnen durch die Reagenzglasöffnung erkennen, die beiden gestrigen Arbeiterinnen haben sich bereits schon deutlich ausgefärbt, turnen aber weiterhin an der Watte des Wassertanks rum.
Ich habe vorsichtshalber schon mal ein kleinen Napf mit einem Honigtropfen angeboten, welchen ich mit einem weiteren Wassertropfen verdünnt habe.
Ein zweiter Futternapf enthält eine überbrühte und aufgeschnittene Kellerassel. (siehe auch die Fotos, ich habe beider Futternäpfe direkt vor den Eingang gelegt (was ein Service :roll: ), vielleicht wittert ja eine Arbeiterin den fetten Braten und traut sich bald raus! ;)

Hier seht ihr die Anlage, ein Starterset-C, zusätzlich gekauft habe ich 2kl. Futternäpfe und farbige Sand-Lehm-Mischung 1:1 in der Farm, sowie 2 Deko-Pflanzen und ne Ameisentränke^^ :
Spoiler: anzeigen
http://img191.imageshack.us/img191/7427/dsci0372.jpg <--- am besten Rechtsklick und im neuen Fenster öffnen, leider etwas verwackelt, sorry zitter noch weil ich grad Prüfungen hatte :roll:


Und hier das Ganze mal von oben betrachtet, den Schlauch zur Farm habe ich durch einen Stock, welcher auf einem halbwegs hübschen Stein aufliegt, zugänglich gemacht. Mal sehen wann die anfangen zu buddeln... :) Die Flecken in der Sandlehm-Mischung (3:1) in der Arena, stammen übrigens von Paraffinöl, welches ich offenbar ein bissl zu reichlich aufgetragen hab. Es ist einfach an der Scheibe runtergelaufen, trotz des Dichtungsklebebands, was eigentlich genau dies verhindern sollte...
Spoiler: anzeigen
http://img838.imageshack.us/img838/9602/dsci0373.jpg <--- am besten Rechtsklick und im neuen Fenster öffnen


Zuletzt geändert von idefix am 19.10.2010, 21:52, insgesamt 1-mal geändert.



27.08.2010, 19:49
Profil E-Mail senden

Registriert: 17.11.2009, 17:28
Beiträge: 65
Beitrag Re: Lasius cf. niger, Gründung am 14.juli 2010
30.08.2010

Arbeiterinnen: ca 10! :mrgreen:

Tja, was soll ich sagen... Es läuft momentan hervorragend. Es schlüpfen jeden Tag neue Arbeiterinnen, und die sind alles andere als faul.

Eine hat bereits beträchtliche Mengen Sand ins Reagenzglas eingetragen, wohlgemerkt, immer nur ein und die selbe. Bald ist das Reagenzglas dicht wenn die so weiter macht. Die anderen kümmern sich rührend um die Brut und die Königin, ich konnte beobachten das sie sämtliche Puppen in die Watte des Wassertanks eingebaut haben. Furagieren ist auch drin bei ihnen, eine besonders vorwitzige Arbeiterin hat schon manche Runde ums Reagenzglas gemacht, und sogar Richtung Ausbruchsschutz ist sie an der Scheibe hochgeklettert, kurz vorher dann aber umgekehrt.

Ich füttere weiterhin Honigtröpchen verdünnt mit Wasser. Aber ab sofort achte ich auf die Futtermenge! Eine besonders gierige Arbeiterin ist nämlich dort fast drin ertrunken. Glücklicherweise hatte ich kurz bevor ich schlafen ging, gestern noch einmal einen prüfenden Blick ins Formicarium geworfen, und die Arme leblos im Honig gesehen.

Sofort habe ich den Napf aus dem Formicarium geholt, und mittel einer Nadel die Arbeiterin, incl. dem Honigtropfen auf ein Küchenpapier gelegt, dann gabs eine Dusche aus der Tropfpipette mit Wasser! Und voila, sie lebte noch! Fing ein bissl an zu fühlern und fing an ihre Beine zu bewegen. Noch ein paar Tropfen später begann sie dann auch wieder zu laufen, dann habe ich sie ins Formicarium zurückgesetzt. Sie hat überraschend schnell das Nest wiedergefunden, wo sie dann auch ohne Verzögerung reingerannt ist...

Ich habe einmal 3 Arbeiterinnen am Honig gleichzeitig gesehen, scheint denen auf jeden Fall zu schmecken^^
(Ist übrigens Sommer-Blüten-Honig von Aldi^^)

Futtertiere interessieren die Kleinen auch schon, angenommen wurden 2 Fruchtfliegen welche sofort ins Nest eingetragen wurden und eine mittelgroße Kreuzspinne. Auch diese befindet sich im Reagenzglas, und wird ab und zu "bearbeitet". Keine Ahnung wie die das geschafft haben die da reinzuschleppen, die Spinne ist betimmt 50 mal größer als eine Arbeiterin, schade das ich das verpasst hab! :mrgreen:

Eine Kellerassel und eine Stubenfliege wurden bis jetzt ignoriert, jedenfalls lagen diese heute Abend vertrocknet im Napf, so wie ich sie platziert habe. Ich habe daraufhin eine weitere (noch größere)Kreuzspinne mit der Pinzette geangelt, dann überbrüht und ein bissl angepickts, und diese dann in den Napf gelegt, mal sehen ob sie die auch abtransportieren^^

Bald werde ich auch die Näpfe weiter vom Eingang entfernen, die sollen ruhig mal ein wenig rennen und suchen.

Echt klasse momentan, ich kann nur jedem Anfänger empfehlen, selber mal eine Königin von Anfang an gründen zu lassen.


30.08.2010, 21:56
Profil E-Mail senden

Registriert: 17.11.2009, 17:28
Beiträge: 65
Beitrag Re: Lasius cf. niger, Gründung am 14.juli 2010
03.09.2010

Arbeiterinnen: ca 15

Es geht vorran in der Kolonie, es wird eifrig Honig geschleckt, sowie diverse Futtertiere bearbeitet und zur Königin geschafft wenn diese klein genug sind. Größere Beutetiere werden im Napf angeknabbert. Sand wird immer eifrig eingetragen, meist ist dafür eine einzelne Arbeiterin eingeteilt, ein bis zwei weitere schwirren durch die Arena, sogar der große Stein und Ast wird ab und zu inspiziert! (von wegen scheu, die sind ganz schön unterwegs, dafür das es "nur" Pygmäen sind) Der Rest kümmert sich um die Brut im Reagenzglas.

Habe nun auch ein paar Futtertiere besorgt, und zwar Mehlwürmer. Ich habe sie in eine Ferrero Rocher Dose gepackt, zusammen mit Müsli bestehend aus Haferflocken, Weizenflocken, Haferflakes, Maisflakes als Trockenfutter, sowie 2 Apfelscheibchen als Feuchtfutter. (siehe auch Foto).

Habe auch noch ein paar Bilder für euch! Auf dem einem Bild könnt ihr einen überbrühten, zerteilten Mehlwurm erkennen, welcher leider schon schwarz angelaufen ist (durch Verdauungsenzyme), angelblich sollte genau das ja durch das Überbrühen verhindert werden, muss ich vielleicht länger überbrühen als 5-10 sec? Schreibt mal was in den Diskussions-Thread (hier: http://forum.eatenbyants.de/viewtopic.php?f=17&t=4532 ) wenn ihr mir da weiterhelfen könnt, oder falls ihr sonst irgendwas loswerden wollt, würde mich freuen!

Das wars erstmal wieder, ich versuche demnächst noch ein paar Bilder von den Kleinen in Action zu schiessen, z.B. beim Fressen, etc.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Hier hab ich die Arbeiterin erwischt welche Tag und Nacht Sand ins Reagenzglas schafft. Vor dem Reagenzglas haben sie schon ordentlich Müll angehäuft, Puppenhüllen und Futterreste... , rechts der Proteinfutternapf (mit verfärbtem Mehlwurm und einer fetten Stubenfliege) und die Ameisentränke, welche auch gut genutzt wird.
DSCI0404.JPG
DSCI0404.JPG [ 1.47 MiB | 182-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Überblick von Oben, man erkennt links rechts oben einen Napf mit Honigströpchen, rechts neben dem Nest einen Napf mit dem verfärbten und zerteilten Mehlwurm sowie einer Stubenfliege, und die Ameisentränke
DSCI0403.JPG
DSCI0403.JPG [ 1.49 MiB | 165-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Die Mehlwurmbox: (Ferrero-Rocher-Dose + Deckel, mit 3 Esslöffel Mehlwürmern, Müsli (Hafer- und Weizenflocken sowie Haferflakes und Maisflakes, 2 Apfelscheibchen)
DSCI0402.JPG
DSCI0402.JPG [ 1.59 MiB | 193-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Kleiner Spionageangriff ins Nestinnere, man erkennt die stolze Königin mit ihren fleissigen Untertanen.
DSCI0391.JPG
DSCI0391.JPG [ 1.39 MiB | 182-mal betrachtet ]
03.09.2010, 19:25
Profil E-Mail senden

Registriert: 17.11.2009, 17:28
Beiträge: 65
Beitrag Re: Lasius cf. niger, Gründung am 14.juli 2010
04.09.2010

Arbeiterinnen: 17

Ich habe eben mal für 3 Minuten das Reagenzglas aus dem Becken genommen, vorher musste ich die eine Sandschlepper-Arbeiterin ins Nest scheuchen :roll: , dann hab ich die Folie entfernt und diese 4 Bilder gemacht. Ich kann genau 17 Arbeiterinnen erkennen, des Weiteren schätze ich die Eieranzahl auf 10-20, einige Larven wurden aufgeregt Richtung Watte geschleppt, und auch mindestens 5 Puppen waren sichtbar. Diverse Insektenteile liegen im unmittelbaren Nestbereich, dort werden mit Sicherheit die Larven dran knabbern!
Beeindruckend wieviel Sand schon eingetragen wurde... Und ärgerlich, das die Fotos nicht scharf genug sind...

Nun liegts wieder im Formicarium, mit Folie natürlich, und die eine Arbeiterin ging nach wenigen Sekunden wieder Sand schleppen... ^^

PS: Ich finde die Queen sieht recht braun aus, dafür das es eine Lasius cf. niger sein soll... :?:


Dateianhänge:
DSCI0418.JPG
DSCI0418.JPG [ 1.51 MiB | 176-mal betrachtet ]
DSCI0409.JPG
DSCI0409.JPG [ 1.42 MiB | 207-mal betrachtet ]
DSCI0408.JPG
DSCI0408.JPG [ 1.43 MiB | 183-mal betrachtet ]
DSCI0406.JPG
DSCI0406.JPG [ 1.43 MiB | 185-mal betrachtet ]
04.09.2010, 13:32
Profil E-Mail senden

Registriert: 17.11.2009, 17:28
Beiträge: 65
Beitrag Re: Lasius cf. niger, Gründung am 14.juli 2010
09.09.2010

Arbeiterinnen: +20

Eigentlich passiert nix neues, sie durchstöbern das Formicarium mit 1-3 Aufklärer Arbeiterinnen nach Fruchtfliegen und Mücken die ich dort verteile, sowie nach dem täglich seine Position wechselndem Honignapf! :mrgreen: Die eine Bauarbeiterin trägt unermüdlich Sand-Lehm ins Regenzglas... , wird aber wohl bald ihre Arbeit vollendet haben.
Mehlwürmer, sowie Mehlwurmpuppen werden ignoriert! :| Langsam mach ich mir sorgen um die spätere Proteinversorgung!
Ihren Müll platzieren sie übrigens genau vor dem Reagenzglasausgang (ich hatte eher damit gerechnet, dass sie sich eine Ecke aussuchen), mir solls recht sein, solange die ihn nicht verteilen kann ich den leicht mit einer Pinzette absammeln.
Im Anhang ein frisches Foto vom Nest, man beachte den Larven und Puppenberg :headbang: , Eier sind auch da, leider nur zu erahnen wegen schlechter Kamera, ich schätze 15-20 Eier!


Dateianhänge:
DSCI0442.JPG
DSCI0442.JPG [ 1.35 MiB | 218-mal betrachtet ]
09.09.2010, 15:36
Profil E-Mail senden

Registriert: 17.11.2009, 17:28
Beiträge: 65
Beitrag Re: Lasius cf. niger, Gründung am 14.juli 2010
12.09.2010

Arbeiterinnen: +20

Heute ist ein aufregender Tag für mich als Ameisenhalter! :

1. Sie planen offenbar schon umzuziehen :headbang: Vor 2 Tagen habe ich das erste mal beobachtet wie eine Arbeiterin die Ameisenfarm erkundet hat, gestern waren dann schon 3 Ameisen im Schlauch unterwegs.
Heute Vormittag konnte ich reges treiben in der Farm und dem Schlauch beobachten, meine frische Fliege wurde ignoriert, ab und zu wurde am Honig geschleckt....
Vor einer Stunde rannten mehrere Arbeiterinnen zwischen Farm und dem Reagenzglasnest welches weiterhin im Formicarium liegt herum.

5-10 Arbeiterinnen wuseln an der Oberfläche des Sand-Lehm-Gemisches rum, 2-3 Arbeiterinnen transportieren Puppen, Eier und Larven in die Farm, eine Arbeiterin jedoch schleppt diese wieder zurück in Reagenzglas! :roll: Eine weitere Arbeiterin ist emsig damit beschäftigt Sand-Lehm-Mischung aus der Farm in den Schlauch zu transportieren, im 15-20 Sekundentakt rennt die raus und rein, hat schon ein ordentliches Häufchen aufgeschichtet. Gänge oder gar Kammern kann ich noch nicht erkennen... Die Königin hockt weiterhin mit einigen restlichen Arbeiterinnen im Reagenzglas und lässt sich von all dem Treiben offenbar nicht beeindrucken.

Umzugsfaul und Nestreu? Scheint bei meinem Ameisen nicht der Fall zu sein. Die Farm ist übrigens recht feucht im Vergleich zum Reagenzglas, wo nur der Wassertank Wasser spendet. Die Ameisentränke ist immer gut besucht. Offenbar sind meine Ameisen recht feuchtigkeitsliebend.

2. Hat nix mit meinen Ameisen zu tun, trotzdem will ichs auch berichten! Heute gegen 16Uhr schwärmte vor meiner Haustür wieder mal die Lasius flavus Kolonie, zwar nicht so stark wie im Sommer, aber es waren trotzdem mehrere hundert Geschlechtstiere am abfliegen! Dachte die sind schon fertig für diese Jahr, offenbar falsch gedacht! ... ;) Naja, hoffentlich kommen ein paar Königinnen durch, ist ja schon recht spät für eine Koloniegründung bei den oftmals schon kalten Oktobernächten welche bald kommen...


12.09.2010, 18:28
Profil E-Mail senden

Registriert: 17.11.2009, 17:28
Beiträge: 65
Beitrag Re: Lasius cf. niger, Gründung am 14.juli 2010
19.09.2010

Arbeiterinnen: unverändert 20-25
Puppen: ca 20-30
Larven und Eier: je ca 10, vielleicht auch mehr, da schlecht einsehbar.


Wieder ist eine Woche rum. Sie sind übrigens nicht umgezogen, sondern wohnen weiterhin im Reagenzglas. Ich vermute das die Larven- und Puppen letzte Woche etwas chaotisch in die Farm gebracht wurden, weil ein Unwetter nahte. (Es gab ergiebige Regenfälle in der Nacht vom Sonntag zu Montag letzte Woche, Straßen und Keller waren überflutet) Offenbar versuchten sie instinktiv eine Ausweichmöglichkeit zu schaffen...
Trotzdem beochbachte ich auch jetzt regelmäßig Puppentransport in die Farm, und auch wieder zurück.
In der Farm finden auch schon größere Grabungen statt, es gibt ein Eingangsloch, wo immer wieder Arbeiterinnen mit Sand in den Mandibeln hervorkrabbeln, sie haben sich schon bis zur weißen Mittelschicht vorgearbeitet, da man an der Oberfläche der Farm überall weiße Sand-Lehm-Krümel findet!

Gestern habe ich mal wieder die leider schlecht einsehbare Folie des Regenzglases entfernt und nach der Entwicklung geschaut. Es befanden sich jede Menge Puppen und einige Larven dort, ich vermute in die Watte sind noch mehr "eingearbeitet". Futter wird manchmal ignoriert, manchmal gierig abtransportiert, auf dem Speiseplan steht neben dem immer vorhandenen Honigtropfen auch alles mögliche an Futtertieren. Mehlkäferpuppen, Larven und sogar einen adulten Mehlkäfer gabs schon, des weiteren alle möglichen Größen an Fliegen, Spinnen, Mücken, Fruchtfliegen, Kellerasseln und eine Wespe wurde auch schon angenommen/bzw. beknabbert.


19.09.2010, 13:57
Profil E-Mail senden

Registriert: 17.11.2009, 17:28
Beiträge: 65
Beitrag Re: Lasius cf. niger, Gründung am 14.juli 2010
22.09.2010

Arbeiterinnen: mindestens 27
Eier: geschätzt 20-30
Larven: ca. 10 sichtbar, ich vermute weitere in der Watte des Wassertanks
Puppen: um die 30


So, die Kolonie ist nun 2 Monate, und 8 Tage alt, bzw. dann habe ich die Königin gefunden.

Was ihr Verhalten betrifft gibt es nicht viel neues, habe auch beruflich jede Menge zu tun und somit kaum Zeit um sie zu beobachten, abends gibts immer frischen Honig und diverse Insekten bei nächtlichen Großwildjagden auf dem Balkon! ^^
Heute habe ich nach mehreren Versuchen 2 relativ gute Bilder gemacht. Zuvor habe ich mal wieder die rote Folie entfernt, was ein reges Treiben zur folge hatte. (Ich weiß, ich sollte das nicht tun, aber ich bin einfach zu neugierig, wie sich das dort entwickelt, und Bilder könnte ich dann auch nicht machen...)

Des Weiteren habe ich mir mal die Mühe gemacht, die Kolonie mal genauer mit der Lupe zu inspizieren! Leider hängt die Gyne wie immer direkt an der Watte und versperrt die Sicht auf ein großes Eipaket und einige kleine Larven. So auch bei den Fotos. Eine Abteilung großer Larven (vermutlich kurz vor dem Verpuppen), gemixt mit einigen Eiern befindet sich oben links von ihr, dort befinden sich auch diverse Reste von Insekten, wo von den Larven offenbar dran genagt wird :mrgreen: .
Zum Puppenberg brauch ich wohl nix zu sagen, absolut fantastisch! Dazwischen befindet sich 2 kleiner Eipakete, und auch einzelne Eier sind zu erkennen.

Ab und zu tragen sie die Puppen auch weiterhin spazieren, und zwar in die Ameisenfarm, dann aber auch wieder zurück, im Schlauch ist also immer was los wenn ich schau. (meistens Abends, so ab 20Uhr)

Nach mehrmaligem Zählen auf dem Foto komme ich auf das Ergebnis von 25 Arbeiterinnen, 2 weitere waren während der Fotosession in der Farm unterwegs.

Ach ja, das Reagenzglas ist übrigens bis nach oben hin zugemauert mit Sand-Lehm-Mischung, nur einen kleinen Schlitz haben sie freigelassen, um nach draussen zu gelangen.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Bild2
DSCI0459.JPG
DSCI0459.JPG [ 1.37 MiB | 213-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Bild1
DSCI0468.JPG
DSCI0468.JPG [ 1.35 MiB | 192-mal betrachtet ]
22.09.2010, 20:55
Profil E-Mail senden

Registriert: 17.11.2009, 17:28
Beiträge: 65
Beitrag Re: Lasius cf. niger, Gründung am 14.juli 2010
25.09.2010

Arbeiterinnen: unverändert 27
Eier, Larven, Puppen: siehe Fotos


Habe 3 neue Bilder gemacht, endlich hing die Königin auch mal nicht an der Watte, somit kann man sie jetzt auch mal in ganzer Größe bewundern. Die Königin hat (wie man auch auf den Fotos auf der rechten Seite des Reagenglasnestes erkennen kann)in den letzten 3 Tagen eine Reihe zusätzlicher Eier gelegt! :headbang: Außenaktivität ist aktuell sehr hoch, es werden vor allem Fruchtfliegen und ähnliche kleine Insekten sofort nach auffinden in das Reagenzglas gezerrt, Honig füttere ich nur noch unverdünnt, und dieser wird sehr gerne genommen!


Dateianhänge:
DSCI0491.JPG
DSCI0491.JPG [ 1.41 MiB | 173-mal betrachtet ]
DSCI0487.JPG
DSCI0487.JPG [ 1.35 MiB | 190-mal betrachtet ]
DSCI0481.JPG
DSCI0481.JPG [ 1.23 MiB | 325-mal betrachtet ]
25.09.2010, 15:10
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron