Aktuelle Zeit: 18.11.2018, 03:48




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Und sie nannten sie Oskar.... 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2009, 12:11
Beiträge: 2505
Wohnort: Köln
Beitrag Und sie nannten sie Oskar....
Diskussionsthread

Also, hier endlich mein erster Haltungsbericht zu meiner Queen „Oskar“!
(Ich schreibe ihn erst jetzt, weil ich erstmal warten wollte, ob die Gründung überhaupt klappt)

19.09.2009
Es war ein sonniger Tag als mein Freund mich zu einer Kundgebung von Oskar Lafontaine schleppte.
Ich saß also gelangweilt auf dem Köllner Rudolfplatz und starrte den Boden an, als ein Insekt in mein Blickfeld krabbelte, welches mir verdächtig bekannt vorkam!
Eine Ameisenkönigin!
Aufgeregt nahm ich die kleine erstmal auf die Hand, da sie sonst sicher unter einem der zahlreich durch die Gegend trampelnden Schuhe gelandet wäre.
Tja, was nun?
Reagenzgläser hatte ich natürlich keine bei, warum auch, die Schwärmzeit war ja eigentlich vorbei...
Apotheken hatten auch schon alle geschlossen.
Also, ab zum Retter in der Not: McDonalds!
Ihr glaubt gar nicht, was Verkäufer für einen dämlichen Gesichtsausdruck bekommen können, wenn man sie nach einem Pappbecher mit Deckel für eine Ameise fragt. :shock:

Naja, Ameise sicher im Becher, ich auf dem schnellsten Weg nach Hause.
Unterwegs noch kurz eine Packung Rocher, ein Spritzschutzsieb und (in Ermangelung von Reagenzgläsern) ein Stuhlprobenröhrchen besorgt und Zuhause dann schnell ein provisorisches Heim gebastelt.

Beim Umsetzen habe ich dann noch ein paar Bilder gemacht, Oskar erstmal in Ruhe gelassen und im Internet meinen grandiosen Fund kundgetan und bestimmen lassen:
Bild

viewtopic.php?f=13&t=2763&hilit=oskar
http://www.ameisenforum.de/bestimmung-v ... us-sp.html

Ergebnis:
Oskar ist vermutlich eine Lasius flavus Queen

Spoiler: anzeigen
Lasius flavus
(Quelle: ameisenhaltung.de)
Erdnester mit bis zu 100.000 Ameisen (lt. Seifert) sind unterirdisch angelegt und mit Gras oder anderen Pflanzen überwachsen. Die Nester besitzen keine oder selten wenige Ausgänge. Betreibt Wurzellauszucht. Es gibt aber auch überirdische kleinere Nestteile in Form von Erdhügeln, in denen z.B. Brut bei höheren Temperaturen gelagert wird. Der Sehsinn ist verkümmert, die Orientierung erfolgt vor allem mit dem Geruchssinn. Koloniegründung kann durch mehrere Königinnen erfolgen (Pleometrose), allerdings kommt es nach dem Schlüpfen der ersten Arbeiterinnen zu Kämpfen unter den Königinnen oder sie separieren sich in getrennte Nester.

Unterfamilie: Formicinae (Schuppenameisen)
Gattung: Lasius

Nahrung: Honigtau von Wurzelläusen, machmal auch Insekten.
Lebensraum: Europa, Asien, Nordafrika, Osten Nordamerikas; unterirdisch
Königinnen: monogyn
Winterruhe: Oktober - März
Schwärmzeit: Mai bis Oktober; Hauptschwärmzeit: Juli/August
(Körper-)Größe: Königin: 7-9mm;
Arbeiterinnen: 2-4mm
Männchen: 3-4mm;
Aussehen/Färbung: Arbeiterinnen sind blassgelb bis gelbbraun gefärbt; Königin und Männchen dunkler;
Puppen: Kokonpuppen
Gründung: claustral

_________________
Kleingeister brauchen Ordnung.
Ein Genie beherrscht das Chaos!

Alles Kacke!


15.05.2010, 18:04
Profil E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2009, 12:11
Beiträge: 2505
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Und sie nannten sie Oskar....
09.10.2009
Das neue Formi ist fertig eingerichtet!
Mittlerweile ist Oskar auch von dem provisorischen Stuhlprobenröhrchen ins richtige Reagenzglas umgezogen (sehr bewegungsfreudig die Kleine) also brauchte ich nur das Reagenzglas ins fertige Formi zu legen und weiter zu warten.
Ein kleine Eierpaket kann ich mittlerweile erkennen (ca. 3-5 Eier) aber ob daraus vor der Winterruhe noch etwas schlüpft ist fraglich.
Ich werde wohl erstmal noch zwei Wochen abwarten, wenn bis dahin nichts geschlüpft ist, kommt sie erstmal in Winterruhe.

Bild


31.10.2009
Bis heute hat sich leider nichts getan, das Eierpaket ist unverändert vorhanden, keine Larven geschlüpft.
Also habe ich das Reagenzglas erstmal verschlossen und auf den Balkon gepackt, nächste Woche geht es dann für den Rest des Jahres in den Kühlschrank.

_________________
Kleingeister brauchen Ordnung.
Ein Genie beherrscht das Chaos!

Alles Kacke!


15.05.2010, 18:08
Profil E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2009, 12:11
Beiträge: 2505
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Und sie nannten sie Oskar....
01.03.2010
Heute sind wir (also die großen Tiere mit den zwei Beinen) umgezogen und Oskar musste natürlich mit.
Also gaaanz vorsichtig aus dem Kühlschrank ins Auto und im neuen Zuhause erstmal in die Garage (ist ja noch kalt genug)
Ich hoffe die kleine hat den Umzug gut überstanden, jetzt lasse ich sie erstmal wieder in Ruhe.


13.03.2010
Da es in letzter Zeit wieder wärmer geworden ist (auch in der Garage) habe ich mich entschlossen Oskar aus der Winterruhe zu holen.
Ich habe also das Formi wieder aufgestellt und Oskars Reagenzglas reingelegt.
Keine 24h später machte Oskar einen Erkundungsausflug durchs gesamte Areal, naschte am Honig und blieb ziemlich lange am Wasser, bis sie sich schließlich und endlich wieder in ihr Nest zurückzog, welches ich dann auch wieder verschlossen habe.
Also lasse ich sie jetzt auch erstmal wieder in Ruhe und warte ab, was passiert.


27.03.2010
Kurze Kontrolle: Oskar geht’s gut und sie sitzt schon wieder über einem kleinen Eierpaket *freu*


08.04.2010
Ich mache mir ein wenig Sorgen.
Bei der heutigen Kontrolle kann ich leider noch keine Veränderung feststellen, das Eierpaket ist zwar noch da, aber Larven, Puppen oder Arbeiterinnen konnte ich keine entdecken.
Ich füttere mal probe halber ein Stückchen überbrühten Regenwurm, evtl. hat sie ja nicht genug Reserven, um die Brut zu versorgen?
Honig und Wasser habe ich auch nochmal hingestellt.

19.04.2010
Ob der Regenwurm gegessen wurde oder einfach ausgetrocknet ist, konnte ich leider nicht erkennen.
Also habe ich das Reagenzglas am nächsten Tag wieder verschlossen.
Aber evtl. hat es sogar etwas gebracht!
Heute erneute Kontrolle und ich !!glaube!! einige Puppen gesehen zu haben!
Ganz sicher bin ich mir nicht, ich habe ja nur kurz nachgesehen und auch zu wenig Erfahrung im erkennen von solchen Sachen.
Auf jeden Fall war dort kein kleines Eierpaket mehr, sondern ein paar einzeln liegende runde Ei-ähnliche Dinger.
Die sind zwar auch recht klein, aber ich habe keinen blassen Schimmer, wie groß Puppen sind.
Also heißt es wieder abwarten!

_________________
Kleingeister brauchen Ordnung.
Ein Genie beherrscht das Chaos!

Alles Kacke!


15.05.2010, 18:12
Profil E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2009, 12:11
Beiträge: 2505
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Und sie nannten sie Oskar....
15.05.2010
Nachdem ich Oskars "Brut" mal mit der unserer wilden Lasius cf. flavus Kolonie im Garten verglichen habe, ist meine Sorge doch arg angewachsen :?
Die Larven von draußen waren ~3x so groß, wie das, was ich bei Oskar als Puppe vermutet hatte.
Evtl. sind das ja doch Larven, die einfach nur eingegangen sind?
Schafft Oskar es noch zu gründen?
Ich habe schon das schlimmste befürchtet und im Ameisenforum um Rat gefragt:
http://www.ameisenforum.de/einsteigerfr ... l-ckt.html

Weil dort aber alle der Überzeugung waren, dass das sicher Puppen sind, habe ich nochmal (diesmal mit Lupe) nachgesehen und was entdecke ich?
Pygmäen!!!! :o
Drei winzige (wirklich winzige) hellgelbe, fast durchsichtige Pygmäen laufen da zwischen der restlichen Brut herum :mrgreen:
Ich konnte es kaum fassen und bin erstmal vor Freude im Kreis gehopst :lol:
Ohne Oskar natürlich ;)

Ich habe natürlich sofort das Reagenzglas wieder geöffnet und Honigwasser, ein winziges Heimchen und eine halbe Made angeboten :)

Ich bin jetzt guter Hoffnung, dass Oskar es schafft und mal eine große Kolonie heranzieht :thumbup:

_________________
Kleingeister brauchen Ordnung.
Ein Genie beherrscht das Chaos!

Alles Kacke!


15.05.2010, 18:25
Profil E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2009, 12:11
Beiträge: 2505
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Und sie nannten sie Oskar....
27.05.2010
Seit meiner Entdeckung der ersten Pygmäen habe ich alle zwei-drei Tage ein Miniheimchen und einen Minitropfen Honigwasser angeboten.
Beobachten konnte ich jedoch noch keine außerhalb des Nestes.
Und da sich auch die Heimchen über Nacht nie vom Fleck bewegt haben, nahm ich an, die kleinen trauen sich noch nicht raus :)

Als ich heute nach dem Rechten sah, wurde ich eines besseren belehrt :shock:
Die kleinen haben tatsächlich schon einen ganzen Haufen Erde ins Reagenzglas geschleppt!

Dateianhang:
Oskar4.jpg
Oskar4.jpg [ 1.15 MiB | 423-mal betrachtet ]


Mittlerweile sind auch einige Pygmäen dazu gekommen, es gibt einen ganzen Haufen Brut, Eier, Larven und die Puppen haben mittlerweile auch eine normale Größe :mrgreen:

Jetzt hat der kleine Haufen endlich den Status "Kolonie" verdient 8-)

Dateianhang:
Oskar5.jpg
Oskar5.jpg [ 206.72 KiB | 5338-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Oskar8.jpg
Oskar8.jpg [ 172.48 KiB | 5328-mal betrachtet ]

_________________
Kleingeister brauchen Ordnung.
Ein Genie beherrscht das Chaos!

Alles Kacke!


27.05.2010, 13:16
Profil E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2009, 12:11
Beiträge: 2505
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Und sie nannten sie Oskar....
01.06.2010
Gestern Abend war es soweit!
Ich habe die erste Arbeiterin außerhalb des Nestes gesehen! :mrgreen:

Bei meinem abendlichen letzten Kontrollblick sah ich die kleine Arbeiterin (max. 2mm) vorsichtig aber recht zielstrebig Richtung "Honigwasserpunkt" krabbeln.
Dort angekommen ließ sie es sich ordentlich schmecken und störte sich auch überhaupt nicht am Licht, das ich anmachte um besser zu sehen.
Nach der Mahzeit ging es schnurstracks wieder zurück zum Nest. :)
Nicht viel, aber immerhin die erste sichtbare Bewegung im Formi 8-)

_________________
Kleingeister brauchen Ordnung.
Ein Genie beherrscht das Chaos!

Alles Kacke!


01.06.2010, 09:53
Profil E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2009, 12:11
Beiträge: 2505
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Und sie nannten sie Oskar....
07.06.2010

Mittlerweile sieht man schon öfters eine kleine Pygmäe zum Honigwasser flitzen, sonst hat sich aber nichts geändert.
Ich habe immer wieder mal eine kleine Fliege und Mini Heimchen angeboten, aber die wurden bisher nicht angenommen.

Brut ist aber reichlich in allen Stadien vorhanden.
Dateianhang:
Oskar 12.jpg
Oskar 12.jpg [ 401.49 KiB | 265-mal betrachtet ]

_________________
Kleingeister brauchen Ordnung.
Ein Genie beherrscht das Chaos!

Alles Kacke!


07.06.2010, 14:06
Profil E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2009, 12:11
Beiträge: 2505
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Und sie nannten sie Oskar....
12.06.2010
Oskar und ihren Mädels geht es gut.
Mehr gibts im Moment nicht zu berichten :lol:

Sie naschen fleißig am angebotenen Honigwasser, an den angebotenen Proteinen waren sie aber, soweit ich das sehen konnte, noch nicht dran.

Was mir aufgefallen ist, der Wassertank ist nur noch ~1cm breit ich muss also demnächst ein neues Reagenzglas anbieten.
Dateianhang:
Oskar 20.jpg
Oskar 20.jpg [ 78.89 KiB | 4808-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Oskar 22.jpg
Oskar 22.jpg [ 400.95 KiB | 281-mal betrachtet ]

_________________
Kleingeister brauchen Ordnung.
Ein Genie beherrscht das Chaos!

Alles Kacke!


12.06.2010, 14:21
Profil E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2009, 12:11
Beiträge: 2505
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Und sie nannten sie Oskar....
21.06.2010

Diese Woche ist das erste Mal eine der Drosophilas auf mysteriöse Weise verschwunden :shock: :lol:
Na ja, da ich von Oskars Mädels sonst nicht viel sehe - ganz selten krabbelt eine einzelne Arbeiterin mal Abends zum Honigwasser und zurück - ist das für mich natürlich ein gutes Zeichen!
Bisher war nicht erkennbar, ob sie an die angebotenen Proteine überhaupt drangehen, jetzt fangen sie an, sie ins Nest zu transportieren.
Kleinigkeiten über die das Ameisenhalterherz sich freut :mrgreen:

_________________
Kleingeister brauchen Ordnung.
Ein Genie beherrscht das Chaos!

Alles Kacke!


21.06.2010, 18:45
Profil E-Mail senden
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2009, 12:11
Beiträge: 2505
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Und sie nannten sie Oskar....
25.06.2010
So, die heutige Volkszählung ergab ~20 kleine Arbeiterinnen :mrgreen:
Und natürlich eine Menge Brut.
Was mich wundert ist, dass noch keine "normalgroßen" Arbeiterinnen geschlüpft sind, im Vergleich zu den Lasius cf. flavus im Garten sind meine alle um 1-2mm kleiner :?
Aber egal, der Kolonie geht es gut, das ist die Hauptsache :)
Dateianhang:
Oskar 31.jpg
Oskar 31.jpg [ 866.3 KiB | 261-mal betrachtet ]


Und hier noch ein "Beweisfoto", dass die Mädels sich tatsächlich aus ihrem Reagenzglas raustrauen!
Wer genau hinsieht und etwas Fantasie hat, kann sogar etwas erkennen :oops: :lol:

Ameise krabbelt Richtung Wasser
Dateianhang:
Oskar 34.jpg
Oskar 34.jpg [ 108.93 KiB | 4704-mal betrachtet ]

_________________
Kleingeister brauchen Ordnung.
Ein Genie beherrscht das Chaos!

Alles Kacke!


25.06.2010, 13:24
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron